Fußball-Sport: Spieler, Trainer, Community.
Von Schalke in die ganze Welt. Hier finden sich Trainer und Spieler.
Sport ist gut. Fußball ist geil! Die besten Spieler und Trainer der Liga
präsentieren sich hier. Mach mit! In Deiner Fußball-Community!
Suche nach Spielern, Trainern und Scouts auf coojooxi.com
 
Wie funktioniert coojooxi?
Bevor wir euch erzählen wie Ihr mit coojooxi erfolgreich sein könnt wollen wir erst einmal das Wort coojooxi näher erläutern.

„cujuxi“ ist das chinesische Wort für „Das Spiel mit dem Ball“. In Anlehnung an das Google-Zeitalter haben sich die Macher der coojooxi-Plattform gedacht, dass man das chinesische Wort etwas modifiziert. Dadurch entstand das Wort coojooxi.

coojooxi ist eine Internetplattform, die einer Spielerbörse gleich kommt. Fußballer deren Freunde können sich hier kostenlos registrieren und vorstellen.

Warum brauche ich als Spieler coojooxi?

Um mich darzustellen, einen neuen Verein zu finden, Kontakte zu Dritten zu knüpfen oder Freunde zu finden.

Zuerst muss ich mich registrieren und mein Profil erstellen. Wichtig ist dabei vor allem meine Stärken und Schwächen genaustens zu beschreiben, um spätere Interessenten bestens auf mich aufmerksam zu machen. Außerdem kann ich einschränken, in welchen Ligen ich gerne einmal spielen möchte. Je besser und professioneller mein Profil ausgefüllt ist, desto interessanter werde ich natürlich für Vereine oder Trainer, die meine Seite aufrufen, um sich ein Bild von mir zu machen.

Erst ein Foto von mir macht das Profil perfekt. Später kann ich dann sogar kleine Videos hochladen, die meine fußballerischen Fähigkeiten zeigen. Solche Videos heißen bei coojooxi „Sedcard“.

Mit einer Sedcard kann man Interessenten überzeugen, um genau mich zum Probetraining einzuladen. Beim Dreh einer „Sedcard“ sollten ein paar Regeln beachtet werden. Zuerst wird ein kurzes Portrait aufgenommen, dann folgen Schusstechnik, Balltechnik, Kopfballspiel und Freestyle, wo gezeigt wird, was ich mit dem Ball alles anstellen kann.

Ebenso wichtig ist ein eigenes Netzwerk mit meinen Freunden zu bilden. Das funktioniert am besten zunächst über meine engsten Freunde, die ich zuerst in meine Freundesliste aufnehme. Erweitert wird diese am besten durch Bekannte und Freunde meiner engsten Freunde. Denn wie du weißt, läuft im Fußball-Geschäft das meiste über gute Freude.

So komme ich zum Beispiel an Probetrainings, lerne Leute kennen, mit denen ich über Fußball sprechen kann, oder die mich bei anderen Vereinen ins Gespräch bringen können. Andererseits können Trainer so auf mich aufmerksam werden, für deren Ligen ich mich berufen fühle.